03.02.
2016

Rückblick auf das LA-Wochenende


Sprinter und Hürdensprinter steigen schnell ein, starker Nachwuchs auf der Bahn und im Ring

 

Abendsportfest | Erfurt

Am Freitagabend zeigten sich die Sprinter des SC DHfK in der Halle am Steigerwaldstation in guter Form. Die Kurzsprinter Robert Hering und Roy Schmidt legten über 60m einen schnellen Saisoneinstieg auf die Bahn. Hinter dem neuen Inhaber des Deutschen Rekordes Julian Reus (6,53s) und dem zweitplazierten Sven Kipphals (6,75s) lief Robert Hering in 6,77s (VL 6,75s) als Dritter über die Ziellinie. Roy Schmidt platzierte sich in 6,84s (VL 6,81s) auf Rang fünf. Über 200m gelang Robert Hering in 21,12s ein schneller Einstieg auf der Hallenrunde. Nach den verletzungsbedingten Absagen von Alexander John und Max Bayer lief Hürdensprinter Erik Balnuweit allein gegen die Uhr. Seine Einstiegszeit von 7,75s ist damit umso höher einzuschätzen.

Im 800m-Finale der Männer behauptete sich U20-Athleten Robert Farken mit einer starken Zeit von 1:50,65min. Mit der neuen persönlichen Bestleistung rangiert er aktuell auf Platz zwei der deutschen Bestenliste. Nach langwierigem Verletzungspech feierte die 17-jährige Linda Strigenz über die 800m-Distanz ein gelungenes Comeback (2:13,58min).

MDHM U16 + MDM Winterwurf U16 - U20 | Erfurt

Am Samstag wurden an gleicher Stelle die Mitteldeutschen Meister der U16 gesucht. Zwei Mal Gold ging dabei an die Werfer. Lea Wipper schickte den Speer auf 40,04m und sicherte sich den Meistertitel. Zudem sammelte Lea mit der Kugel (12,42m) Silber. Alexander Köhler entschied das Diskuswerfen der männlichen U16 für sich (43,66m). Aufs Treppchen folgte ihm Franz Pfrepper, der sich mit 42,04m die Bronzemedaille sicherte. Maximilian Held schrammte mit übersprungen 1,70m knapp am Treppchen vorbei und musste mit dem undankbaren 4. Platz Vorlieb nehmen.

Da das Steigerwaldstadion am kommenden Wochenende für den Fußball reserviert ist, fanden am Samstag zeitgleich die Mitteldeutsche Winterwurfmeisterschaft der U18 und U20 statt. Auch hier gab es zwei glückliche Goldmedaillengewinner. Jakob Nauck gewann mit starken 63,80m die Speerwurfkonkurrenz der männlichen U18. Sophie-Christin Wust hatte im Feld der U18-Diskuswerferin die stärksten Nerven und warf die 1kg-Scheibe auf die Siegerweite von 42,61m.

Landesmeisterschaft U18 | Chemnitz

Auch im Chemnitzer Sportforum stand am Wochenende die Leichtathletik im Vordergrund. Bei der Sächsischen Leichtathletik-Hallemeisterschaft, die gemeinsam mit der Landesmeisterschaften der Altersklasse U18 ausgetragen wurde, freuten sich viele Athleten und Athletinnen über neue persönliche Bestzeiten und Medaillen. Für das Leichtathletikzentrum des SC DHfK gewannen Arthur Klem (Kugel), Lydia Kummich (1500m), Mara Lydia Gebauer (60m Hürden), Max Richter (800m) und Jennifer Leipelt (400m) Gold. Silber ging an Philipp Dietzel (Weit), Mara Lydia Gebauer (60m), Laura Winter (400m), Anna Kristin Fischer (800m) und Linda Elisabeth Strigenz (1500m).

Kugelstoßmeeting | Rochlitz

Unter den Augen des frisch gebackenen Leipziger Sportler des Jahres David Storl zeigte sich der Kugelstoßnachwuchs am Sonntag von seiner besten Seite. Tobias Köhler steigerte seine Bestleistung mit der 6kg-Kugel auf 18,48m. Mit der 5kg-Kugel überraschte der 16-jährige Wilhelm Harport mit einer kleinen Leistungsexplosion. Aufgrund seiner Leistung von 16,41m darf sich Wilhelm nun auf die Nachberufung in den D-Kaderkreis des Landes Sachsen freuen. Auch die Kugelstoßerinnen Patricia Stelzner (13,01m) und Laura Jokeit (15,62m) nutzen die Gunst der Stunde und steigerten ihre Saisonbestleistung um einige Zentimeter.



nach oben zurück

© SC DHfK Leipzig e.V., Abt. Leichtathletikzentrum - Impressum