18.07.
2017

Paralympische Weltmeisterschaften der Leichtathleten


MATHIAS SCHULZE wird VIZE-WELTMEISTER


Etwas unbemerkt von der Weltöffentlichkeit finden vom 14. bis 23. Juli 2017 die World Para Athletics Championships in London statt.

Bei den Weltmeisterschaften der Paraleichtathleten startet Mathias Schulze im Kugelstoßen (F46). Am fünften Wettkampftag sicherte sich der 33-Jährige vom SC DHfK Leipzig mit neuer persönlicher Bestleistung von 15,31 Meter den Titel des Vize-Weltmeisters!
Der Schützling von Trainer Lothar Tischendorf musste sich einzig dem Chinesen Enlong Wei (15,64 Meter) geschlagen geben. Hinter Schulze holte mit Zhanbiao Hou (15,29 Meter) ein weiterer Athleten aus dem Reich der Mitte eine Medaille.

Wer den Silber-Stoß des Mathias Schulze nochmal in bewegten Bildern sehen möchte, folgt bitte dem LINK!

Nach WM-Bronze 2013 fügt der gebürtige Magdeburger seiner Medaillensammlung bei Weltmeisterschaften eine weitere Medaille hinzu. Bereits im vergangenen Jahr holte Schulze mit der Kugel bei der Europameisterschaft im italienischen Grosseto Silber.

Am letzten Wettkampftag (23. Juli) stand für Mathias Schulze der Diskusring im Mittelpunkt des Geschehens. Beim Doppelsieg der Chinesen Hou (48,42 m) und Wei (48,10 m) vor dem Ukrainer Ibragimov (47,89 m) schleuderte er seinen Diskus auf 45,87 Meter. Diese Saisonbestleistung bedeutete in der Endabrechnung Platz 5.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren Mathias Schulze zum Weltmeisterschaftssilber und zu seinem starken fünften Platz mit dem Diskus!

Foto: Pixolli Studios - Oliver Kremer



nach oben zurück

© SC DHfK Leipzig e.V., Abt. Leichtathletikzentrum - Impressum