22.11.
2010

Offene Stadthallenmeisterschaften ab AK 14 + Bezirkshallenmeisterschaften AK 10 - 13


121 Medaillen gehen an LAZ-Athleten


Am vergangenen Sonnabend fanden im anhaltinischen Halle die Bezirkshallenmeisterschaften der AK 10 - 13 und die offenen Stadthallenmeisterschaften ab der AK 14 der Stadt Leipzig statt. Das LAZ Leipzig war mit über 100 Athleten am Start und konnte sich in vielen Altersklassen auf den vordersten Rängen platzieren.

Bei den kleinen Mehrkämpfern (Schüler und Schülerinnen B und C) konnten die Athleten des LAZ Leipzig alle Mannschafswertungen gewinnen. Die zweiten Mannschaften der Schülerinnen B und der Schülern C erreichten zudem die zweiten Plätze. Das überragende Ergebnis der Schüler C komplettierte die dritte Mannschaft auf dem dritten Platz. Einen weiteren Podestplatz steuerten die Schüler B mit ihrer zweiten Mannschaft, die am Ende des 5-Kampfes auf dem dritten Rang stand, bei. Insgesamt sammelten die 10- bis 13-jährigen Schüler 18 Goldmedaillen, 14 Silberne und 10 x Bronze.

Hier unsere fleißigsten Medaillensammler:

Clara Isabelle Häberer (W11)

4 x Gold

Dominik Kneis (M10)

3 x Silber, 1 x Bronze

Elaine Ortiz de Zevallos (W13)

3 x Gold, 1 x Silber

Felix Hanitzsch (M13)

3 x Gold, 1 x Silber

Jason Gonzales Soto (M10)

3 x Gold, 1 x Silber

Loreen Heinze (W12)

2 x Gold, 2 x Silber

Luise Thate (W13)

2 x Gold, 1 x Bronze

Lukas Mauer (M11)

2 x Gold 1 x Silber

Lukas Schwarzlaff (M11)

3 x Gold , 1 x Silber

Mara Gebauer (W12)

4 x Gold

Markus Bornkessel (M12)

2 x Gold, 2 x Silber

Martin Drechsler (M13)

2 x Gold, 1 x Bronze

Marvin Schulte (M12)

2 x Silber, 2 x Bronze

Maxim Elger (M11)

2 x Gold, 1 x Bronze

Sophie Wust (W12)

2 x Silber, 1 x Bronze


Ebenso beeindruckend fällt am Ende der offenen Stadthallenmeisterschaften ab der AK 14 die LAZ-Statistik aus. Mit 32 x Gold, 23 x Silber, 24 x Bronze sammelten die LAZ-Athleten insgesamt 79 Medaillen.

Die 200m-Distanz der männlichen B-Jugend gewinnt in guten 24,87s David Naumann. Der Weitsprungsieg geht an Hannes Unger (6,21m) und das Kugelstoßen entscheidet Roy Glavanitz (15,42m) für sich.

Tobias Egemann sammelt in der Altersklasse M 14 Gold im Hochsprung und im Kugelstoßen. Mit übersprungen 1,73m schrammt Tobias nur knappe drei Zentimeter an der D-Kadernorm vorbei.

In der M 15 sprintete Marcus Hinneburg über 60m Hürden in guten 9,09s als Erster über die Ziellinie. Sein Trainingsgruppen-Kollege Benedikt Spiegler gewann das Weitspringen mit 5,66m. Den dreifachen LAZ-Triumph in der Weitsprunggrube machten Roman Klem und Johannes Moschütz pefekt. Der drittplazierte Weitspringer Johannes sicherte sich zudem Gold mit der 4kg-Kugel. Weitengleich (12,31m) mit Leo Finsterbusch verwies er Leo mit der besseren zweiten Weite auf den Silberrang.

Bei den 14-jährigen Mädchen ging Gold an Marie Starke (60m, 8,38s), Sinja Thielicke (Weit, 4,77m) und Patricia Stelzner (Kugel, 11,50m). Wiederholt Patricia diese Weite in der Sommersaison ist die D-Kadernorm abgehakt.

Den 60m-Endlauf der 15-jährigen Mädchen stellte fast ausschließlich das LAZ Leipzig. Sieben von acht Sprinterinnen starteten im schwarz. Es gewann Anna Schwabe vor Theresa Sturm und Adelina Heyn. Ebenfalls einen dreifachen Erfolg feierte das LAZ es über 60m Hürden. Wieder ging der Sieg an Anna Schwabe; diesmal vor Adelina Heyn und Sophie Meinel. Weiter Siegerinnen in der AK 15waren: Vivien Wehner (Hoch und Kugel), Marie-Therese Linne (800m), Antonia Meyert (Stab) und Theresa Sturm (Weit).

Erwartungsgemäß konnten die A-Jugendlichen Kugelstoßer Tobias Esche (15,69m) und Viktoria Armann (12,78m) die Norm für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Leverkusen erfüllen. Beide überzeugten früh in der Saison mit sehr guten Leistungen.

Auch in der weiblichen Jugend B war der Kugelstoßring fest in LAZ Hand. Stephanie Mehner, Annie Wendländer und Annelies Westert kletterten gemeinsam aufs Siegerpodest. Gemeinsam konnten auch Marieke Witt, Christine Winkler und Franziska Grolms ihre Weitsprungmedaillen feiern. Und auch die Sprinterinnen Colette Gutte, Franziska Grolms, Isabell Freymond steuerten über 60m einen kompletten Medaillensatz bei bei.

Für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften qualifizierte sich auch die Hochspringerin Luisa Pasold (SV Lindenau). Luisa wird am Stützpunkt betreut und sichert sich als B-Jugendliche mit hervorragenden 1,73m einen Startplatz in Leverkusen.

Ergebnisse hier.



nach oben zurück

© SC DHfK Leipzig e.V., Abt. Leichtathletikzentrum - Impressum