24.10.
2014

Laura Clart mit schnellem Halbmarathon-Debüt


Nach 1:18:21 Stunden läuft die 20-Jährige in Dresden als Zweite durchs Ziel

 

Ganz ohne Tempomacher, der aufgrund des Lokführerstreikes in Erfurt feststeckte, spulte Laura Clart am vergangenen Sonntag in der Landeshauptstadt die 21,0975 kilometerlange Strecke ab. Ihr Ziel war es den B-Kaderrichtwert des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für diese Strecke zu unterbieten. Diese Norm liegt bei 01:19:30 Stunden. Als Zweite lief Laura in 1:18:21 Stunden über die Ziellinie und somit dürfte einer Berufung in den B-Kaderkreis des DLV nichts mehr im Wege stehen.


Vorerst bleibt der Lauf über die Halbmarathon-Distanz jedoch nur ein kurzer Ausflug. Zwar sieht ihr Trainer Frank Hennig Lauras langfristige Zukunft eher bei den langen Straßenläufen, aber noch steht die 10km-Strecke im Fokus. Im kommenden Jahr möchte sich Laura für die U23-Europameisterschaft in Tallin (EST) über 10.000m qualifizieren.

Dieses Ziel zu erreichen ist mit der Förderung durch den DLV und den OSP Leipzig besser möglich. Die 20-Jährige studiert im dritten Semester Biologie an der Uni Leipzig und kann nun z. B. bei notwendigen Freistellungen auf bessere Unterstützung hoffen.

Urlaub ist für Laura aber noch nicht in Sicht. Aufgrund ihrer derzeit sehr guten Form sieht Trainer Frank Hennig eine kleine Chance auf einen Start bei der Cross-Europameisterschaft Mitte Dezember in Samokov (BUL). Dazu muss sich Laura bei einem der Crossläufe in Burgos (ESP), Metz (FRA) oder Tilburg (NED) unter den besten 12 europäischen Frauen platzieren.

Wir gratulieren Laura zu ihrem schnellen Lauf in Dresden und wünschen ihr für die Cross-Saison viel Erfolg.



nach oben zurück

© SC DHfK Leipzig e.V., Abt. Leichtathletikzentrum - Impressum