24.10.
2016

Sensationelles Halbmarathon-Debut


Nic Ihlow überrascht in Dresden

Sonntag Morgen gehörte die Dresdner Innenstadt beim Marathon und Halbmarathon den Läufern und ein Leipziger Läufer überraschte nicht nur sich selbst, sondern auch seine Trainer. Nic Ihlow vom SC DHfK Leipzig hatte von seinen Coaches Thomas Dreißigacker und Andreas Michallek bei seinem 1.Halbmarathon die Zeitvorgabe für eine Zeit von unter 1:08 Std. erhalten, was nach seiner Berliner 10km Bestzeit vor 14 Tagen auch möglich sein sollte.

Es lief noch besser - von Anfang an hielt sich Nic in der Gruppe der Kenianer auf und lief wesentlicher schneller an als es der Zeitplan vorgab. Bei Kilometer 10 war er in 31:05min. fast eine Minute schneller als geplant und Trainer Dreißigacker auf dem Fahrrad hoffte, dass das gut geht. Es ging gut - Nic blieb weiter bei den Afrikanern und konnte das hohe Tempo halten. Nach Kilometer 15 bei 46:50min. konnte er sich sogar von Edwin Kitum dem 3. Kenianer lösen und lag jetzt sogar auf Platz 3. Dieser fing Nic dann auf der Zielgeraden zwar noch ab, aber der Leipziger Student lief mit 1:06,02Std. für ein Halbmarathon Debüt und einen U23 Läufer eine ganz, ganz starke Zeit! Die B-Kader-Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes verfehlte er nur um 2 Sekunden.

 

Auch der 2. Läufer des SC DHfK Sascha Strötzel startete erstmals bei einem Halbmarathon und auch bei ihm lief es absolut gut. Obwohl er fast das gesamte Rennen alleine laufen musste, erreichte er nach sehr guten 1:10:27Std. das Ziel und verfehlte seine Wunschzeit von unter 1:10Std. nur knapp. Der 24-Jährige hatte als Jugendlicher mehrere Endlauf- Ergebnisse bei Deutschen Jugendmeisterschaften erzielt und dann mit dem Leistungssport aufgehört. Seit einem Jahr trainiert er wieder in der Leistungsgruppe LAUF und belohnte sich mit diesem Ergebnis.



nach oben zurück

© SC DHfK Leipzig e.V., Abt. Leichtathletikzentrum - Impressum