03.02.
2018

Landeshallenmeisterschaften U16/U20 in Chemnitz


Gute Ergebnisse für Club-Junioren

60m Hürden, U16: Zwei Medaillen für Hürdensprinter
In der AK 15 gab es über 60m Hürden gleich zwei Medaillen zu bejubeln. Sowohl Carl-Moritz von Butler (Gold I 8,65 sec) als auch Leon Lohse (Bronze I 8,91 sec) landeten auf dem Treppchen. Den zweiten Platz sicherte sich Louis Gneuß (8,76 sec) vom Dresdner SC 1898.
Das gute Ergebnis der DHfK-Sprinter komplettierte Marko Philo Palm (9,01 sec) mit Platz 5.

Weitsprung, U16: Von Butler holt zweites Edelmetall
Für von Butler gab es nach Gold ein weiteres Mal Edelmetall zu bejubeln. Im Weitsprung (5,91 Meter) belegte der Schützling vom Trainertrio Köller, Jastrow und Jekov den 2. Platz. Auf Platz drei landete Matthes Dorbritz vom SC Hoyerswerda mit 5,83m. Den Sieg sicherte sich mit 5,97m Max Jäger vom Dresdner SC 1898. Das gute Leipziger Ergebnis rundete Tim Kessler ab, der mit 5,71m auf Rang 4 sprang.

800m, U16: Philipp Neumann (M15) und Jonas Schmidt (M14)mit Bronze
Bei den Mittelstrecklern erkämpfte sich mit Philipp Neumann und Jonas Schmidt gleich zwei Athleten von Nico Walter eine Medaille. Über die 800m liefen beide jeweils zu Bronze.Für den 15-jährigen Neumann stand am Ende eine gute Zeit von 2:10,86 Minuten zu Buche. Den Doppelerfolg strich unterdessen der Dresdner SC 1898 ein, welcher mit Max Julius Löwe (2:06,97 min) und Kilian Patzak (2:09,03 min) die beiden vorderen Plätze belegte.
Mit einer ebenfalls guten Zeit von 2:17,87 min sicherte sich Jonas Schmidt bei der männlichen Jugend bis 14 Jahre Bronze. Vor ihm landeten Chris Heyber (WSG Schwarzenberg-Wildenau) in 2:13,99 min und Luis Peuckert (LAC Erdgas Chemnitz) in 2:10,39 min die Plätze 2 und 1.

Staffel, U16/U20: Silber und Gold für Staffeln
Die guten läuferischen Ergebnisse untermauerte auch die 4 x 200 Meter Staffel mit Martin Richter, Carl-Moritz von Butler, Marko Philo Palm und Philipp Neumann. In 1:39,98 Minuten lief das Quartett auf Platz 2 über die Ziellinie.
Für einen weiteren Glanzpunkt sorgte die 4 x 200 Meter Staffel der weiblichen U20. Das Quartett mit den Läuferinnen Annika Marlies Niedermayer, Jennifer Leipelt, Emily Koch und Meike Jahn flog in 1:45,93 Minuten zu Gold. Dahinter reihten sich die Teams der LG Mittweida (1:46,07 min) und der StG Chemnitz Erzgebirge (1:46,31 min) ein.

800m, U20: Zwei Landesmeistertitel bei U20-Junioren

Gleich zwei Landesmeistertitel konnten die Mittelstreckler von der Trainingsgruppe Kummich/Michallek holen. Bei der männlichen U20 holte sich Conrad Kieselberger in 1:56,76 min Gold. Hinter ihm belegten Rocco Martin (1:57,48 min I SG Motor Gohlis-Nord) und Oliver Rehn (1:57,55 min I Dresdner SC 1898) den Silber- und Bronzerang.
Ihrem Vereinskameraden wollte es Laura Winter gleichtun. Die 18-jährige Schülerin lief in 2:16,25 Minuten zu Gold. Dahinter kamen Leonie Goßler (2:19,42 min I LAC Erdgas Chemnitz) und Felicitas Ender (2:22,94 min I Dresdner SC 1898) ins Ziel.

60m Hürden, U20: Niedermayer sichert sich Landesmeistertitel

Auch für die Hürdensprinterinnen von Trainer Jan May läuft es aktuell großartig. Über die 60-Meter-Distanz sicherte sich DHfK-Neugzugang Annika Marlies Niedermayer in 8,69 Sekunden den Landesmeistertitel vor ihrer Traineringskameradin Nadja Rosner (9,24 sec I SG Motor Gohlis-Nord). Den dritten Platz belegte Vanessa Herzog von der LG Mittweida in 9,29 Sekunden.

60m, U20: Schulte mit Platz 3
Auf das Treppchen schaffte es auch Marvin Schulte. Über die 60m lief der Schützling von Knut Iwan 7,00 Sekunden und belegte Platz 3. Vor ihm machten zwei Dresdner Talente den Sieg unter sich aus. Platz 1 ging an Frieder Scheuschner (6,96 sec) und Platz 2 ging Simon Wulff (7,00 sec), die beide für den Dresdner SC 1898 starten. Auf Platz 5 landete Ole Werner in 7,18 Sekunden.

Die komplette Ergebnisübersicht finden Sie hier.

Der SC DHfK Leipzig und die Abteilung Leichtathletikzentrum gratulieren allen Athletinnen und Athleten zu den tollen Ergebnissen!

Fotoquelle: Nico Jekov



nach oben zurück

© SC DHfK Leipzig e.V., Abt. Leichtathletikzentrum - Impressum